29.09.2015: Bibelwandern in Bassum

Am vergangenen Sonntag machten sich evangelische und katholische Christen in Bassum auf, um unter dem Motto der Jahreslosung "Nehmt einander an" gemeinsam zu wandern, oder - genauer vielleicht - zu pilgern.

Die Idee einer gemeinsamen Bibelwanderung gab es schon lange - immer wieder wurde das Thema in den gemeinsamen Sitzungen der Kirchenvorstände aufgerufen. Doch es scheiterte immer wieder an Gründen der Terminierung und der Vorbereitung - bis wir uns in diesem Sommer entschieden, einfach damit loszulegen.

Ohne großen Vorbereitungsaufwand starteten wir mit einem kleinen Kaffeetrinken an der evangelischen Stiftskirche in Bassum. Das Thema der Wanderung wurde in verschiedenen biblischen Impulsen beleuchtet, jeweils entnommen aus spirituellen Büchern aus Taizé. Jeder Impuls endete mit einem Taizé-Gesang. Der Weg führte über die "Apfelroute" und den "Hexenweg" durch Eschenhausen und Osterbinde. Zwischen den Impulen liefen die etwa 20 Teilnehmer alleine oder in kleinen Gruppen, machten sich Gedanken zu Fragen, die nach jedem Impuls gestellt wurden, und kamen dazu auch in regen Austausch. Das frühherbstliche Wetter trug dazu bei, dem gemeinsamen Pilgern Fröhlichkeit zu verleihen.

Die Bibelwanderung endete mit einem gemeinsamen geistlichen Abschluss in der St. Ansgar-Kirche, an das sich ein Picknick im Pfarrheim anschloss. Alle Teilnehmer der Wanderung hatten etwas mitgebracht. So ergab sich ein vielseitiges Buffet, von dem alle satt wurden.

Die erste ökumenische Bassumer Bibelwanderung, sie hat den Teilnehmern viel Freude gemacht. Wiederholung nicht ausgeschlossen!